normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Europa in der Schule

Europaschulen

Seit 1996 können Schulen, die den europäischen Gedanken in besonderer Weise zur Profilbildung nutzen, durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) das Recht erhalten, sich Europaschule zu nennen. Derzeit tragen 21 Schulen im Land Brandenburg diesen Titel.

 

Um als Europaschule anerkannt werden können, müssen die Schulen u.a. folgende Anforderungen erfüllen:

  • ein besonderes, über das obligatorische Unterrichtsangebot hinausgehendes Fremdsprachenprofil

  • kontinuierliche Teilnahme an Programmen und Schülerwettbewerben, u.a. der Europäischen Union, des Europarates, des Europäischen Schulnetzwerkes

  • regelmäßige Durchführung länderübergreifender Projekte

  • aktive und dauerhafte Partnerschaften zu Schulen, Ausbildungsunternehmen oder anderen Partnern im europäischen Ausland

  • kontinuierliche Fortbildung der Lehrkräfte zu Fragen der europäischen Dimension im Unterricht sowie der interkulturellen Bildung und Erziehung

  • Unterstützung bei der Vermittlung des Europagedankens im regionalen Umfeld.

 

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in Brandenburg auf der Pflege und dem Ausbau der Zusammenarbeit mit dem Nachbarland Polen. Schulen die den Titel "Europaschule" anstreben, können bis zum 01. September einen Antrag stellen. Eine der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung ist, dass die Schule die Kriterien seit mindestens einem Jahr erfüllt.

 

Informationen: bildungsserver.berlin-brandenburg.de


 

Schulpartnerschaften

Das Interesse Brandenburger Schulen ist konstant hoch, sich im Bereich internationaler Schülerbegegnungen zu engagieren. Schulpartnerschaften und Austauschmaßnahmen sind fest etablierter Bestandteil des Schullebens. Im Vordergrund stehen dabei Partnerschaften mit europäischen Ländern. Im Schuljahr 2015/2016 unterhielten Brandenburger Schulen rund 712 internationale Partnerschaften. An der Spitze liegen dabei Partnerschaften mit derzeit vier Botschafterschulen im Nachbarland Polen. 221 brandenburgische Schulen pflegen 256 Partnerschaften mit Schulen in Polen.

 

Weitere Informationen: bildungsserver.berlin-brandenburg.de/schulpartner-schueleraustausch

 

Botschafterschule für das Europäische Parlament

Das Projekt "Botschafterschule für das Europäische Parlament" dient dazu, ein europaweites Netzwerk zwischen Schulen aufzubauen. Ziel ist, das Bewusstsein für Europa und das Parlament zu stärken. Es richtet sich an Schulen, die sich mit europapolitischen Fragen auseinandersetzen. Im Land Brandenburg gibt es derzeit vier Botschafterschulen.

Weitere Informationen: europarl.europa.eu/germany/de/jugend_schulen/europa_schule/botschafterschulen.htm

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Kontakt

Europa-Zentrum Potsdam

Berlin-Brandenburgische
Auslandsgesellschaft e.V.

Schulstraße 8b
14482 Potsdam

 

Telefon: (0331) 7048967
Telefon Sekretariat: (0331) 2700240

E-Mail: